Die Schwedenfreizeit ist gestartet!

Juli 3, 2017

 

Am 3. Juli, kurz nach Sonnenaufgang, trafen sich die ca. 50 köpfige Gruppe Jugendlicher und Teamer vor der Bruchhauser St. Bartholomäus Kirche, um den Reisebus zur Sommerfreizeit in Schweden zu besteigen.

 Erwartungsvoll drängen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor dem Einstieg: Was werden diese 12 Tage wohl an Aufregendem und Neuem bringen? Wir wünschen unseren Jugendlichen eine gute Fahrt und eine tolle Freizeit!

Konfirmations-Jubiläen in Bruchhausen und Vilsen

Juni 30, 2017

Goldene Konfirmation in Vilsen

Am 18. Juni wurde in Vilsen die Goldene Konfirmation gefeiert. Insgesamt 26 Jubilare zogen feierlich mit dem Kirchenvorstand und Pastor Florian von Issendorff in die St.-Cyriakus-Kirche ein. Nach dem Festgottesdienst, der musikalisch von der Kantorei und Dietrich Wimmer gestaltet wurde, trafen sich die Jubilare noch zu einem Kirchcafé, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Jubilare hatten sich dabei viel zu erzählen. Einige haben sich seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen und haben sich über das Wiedersehen sehr gefreut. Anschließend trafen sich die Jubilare noch zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Dillertal. Am späten Nachmittag klang die Feier schließlich aus.

Konfirmations-Jubiläen in Bruchhausen

 Die Bruchhauser Konfirmanden des Jahrgangs 1967.

 Die Jubilare, die ihre Diamantene Konfirmation feierten.

 Ein Wiedersehen 65, 70 oder 75 Jahre nach der Konfirmation.

Am 25. Juni wurde in der St.-Bartholomäus-Kirche in Bruchhausen die Jubelkonfirmation gefeiert. Aus fünf Jahrgängen konnte die Gemeinde ingesamt 29 Jubilare begrüßen. Viele Jubilare haben für dieses besondere Wiedersehen einen langen Anfahrtsweg auf sich genommen. Neben der Goldenen Konfirmation (50 Jahre), wurde noch die Diamantene (60 Jahre), die Eiserne (65 Jahre), die Gnaden- (70 Jahre) und sogar mit Friedrich-August Stroteich die seltene Kronjuwelenkonfirmation (75 Jahre) gefeiert. Nach dem Festgottesdienst mit Abendmahl war die Feier aber noch nicht beendet: Nach dem Kirchcafé im Gemeindehaus wechselten die Jubilare ins Gasthaus für ein gemeinsames Mittagessen.

KU4-Abschlussgottesdienst

Juni 11, 2017

 32 KU-4-Kinder, ihre jugendlichen und erwachsenen Teamer sowie Pastorin Mareike Hinrichsen-Mohr sprechen vor der Kirche die letzten Details für den anstehenden KU4-Abschlussgottesdienst ab.

 Mit diesem Familiengottesdienst am 11. Juni endeten sowohl das KU4-Abschlusswochenende mit Übernachtung in der Vilser Kirche als auch die gemeinsame Konfirmandenzeit im 4. Schuljahr. Die KU4-Kinder gestalteten den Gottesdienst sowohl musikalisch als auch inhaltlich engagiert und überzeugend. 

  Die Vortragsstücke begleitete ein fünfköpfiges Tanzteam zusammen mit der ganzen Gruppe.

Aber auch die Lieder für die ganze Gemeinde waren durch junge Stimmen geprägt. In ihrer Predigt wünschte Mareike Hinrichsen-Mohr, dass die Kinder etwas aus diesem Konfirmandenjahr für ihr Leben mitnehmen: „Du bist nicht allein – Gott ist immer für Dich da!“

 Geprägt wurde der Gottesdienst auch von den sechs Taufen aus dem Kreis der Grundschüler. Das Foto zeigt die von den anderen Gruppenmitgliedern gestalteten sechs Taufkerzen auf dem Altar. Das Taufwasser füllten alle 32 KU4-Kinder mit Bechern in das Taufbecken, was die Verbundenheit in der Gruppe zum Ausdruck brachte.

 Das Gruppenbild zeigt noch einmal den ganzen KU4-Jahrgang im Altarraum der Kirche.

Saisonabschluss der Kinderkirchen

Juni 11, 2017

Saisonabschluss der Abenteuerkirche Unterwegs

 Wasser marsch!!! Und schon war das erste Becken mit Wasser gefüllt und Staudämme im Sand gebuddelt. Die AbenteuerKirche unterwegs war am 20.05.2017 auf dem Wasserspielplatz in Bruchhausen-Vilsen anzutreffen.

 Dort haben die Kinder nach Herzenslust Sand geschleppt, Musik gemacht, gerutscht, geschaukelt und natürlich mit Wasser geplanscht. Mit den Baggern wurde ein Graben ausgehoben für das Wasser von der Pumpe.

 Mit Eimern und Hilfe der anderen Pumpe wurde das große Becken bis zum Überlaufen gebracht. Dabei war zu beobachten wie toll die Kinder untereinander die Aufgaben verteilten und sich Absprachen. Für Essen und Trinken blieb kaum Zeit bei der Masse an „Arbeit“.

 Kerstin hatte Zuckerwürfel mitgebracht und so entstanden mit Hilfe von Wasser und Tinte tolle Bilder und Effekte.

  Wunderschön!

Ein spitzen Vormittag, der mal wieder viel zu schnell zu Ende ging. Vielen Dank an Alle die dabei waren. Jetzt gehen wir erst einmal in die Sommerferien und freuen uns auf den September, wenn die AbenteuerKirche unterwegs in ein neues Jahr startet.

Alles Gute und Gottes Segen bis dahin wünschen Euch von ganzem Herzen Kerstin, Monika und Sabine!

Ausflug der Abenteuerkirche zum WolkenWaldWinkel in Okel

 Das Foto zeigt die Kinder der Abenteuerkirche bei ihrem Ausflug zum WolkenWaldWinkel in Okel am 3. Juni 2017.

Ein neues Kapitel in der Ökumene

Juni 8, 2017

Am Pfingstmontag haben die evangelischen und die katholische Kirchengemeinde in Bruchhausen-Vilsen einen besonderen Gottesdienst gefeiert. Unter der Überschrift „Erinnerung heilen – Jesus Christus bezeugen“ wurde zum ersten Mal gemeinsam des Reformationsjubiläums gedacht. „Das ist ja auch die Botschaft von Pfingsten: Grenzen werden überschritten, Trennendes überwunden“, sagte Pater Mathew Thayil von der katholischen Kirchengemeinde im Gottesdienst. In der voll besetzten Brokser Kirche wurde ausgesprochen, was die Kirchen bisher noch trennt und wo einander Leid durch die Trennung zugefügt wurde. Es wurde aber auch dafür gedankt, was die Ökumene bereits erreicht hat. „Nach Jahrhunderten wechselseitiger Verletzungen und Abgrenzungen sind wir durch den ökumenischen Prozess der letzten Jahrzehnte zu vielfachen Schritten der Versöhnung geführt worden – wir haben einander besser verstanden“, so Pastor Florian von Issendorff. Der Höhepunkt des Gottesdienstes war eine ökumenische Selbstverpflichtung, die auch das Miteinander der Kirchen in Bruchhausen-Vilsen prägen soll. Denn, so Pater Mathew Thayil, „dieser Gottesdienst soll nicht folgenlos bleiben!“ Viele Gottesdienstteilnehmer drückten im Anschluss ihren Dank für diesen besonderen Gottesdienst aus. Und auch Pastor Florian von Issendorff ist dankbar, dass die Kirchen nach 500 Jahren gemeinsam das Reformationsjubiläum begehen können. „Das ist ein neues Kapitel in der Ökumene“, so der Bruchhausener Pastor.

Vorstellung der neuen Altarbehänge in Vilsen zum Pfingstfest

Juni 4, 2017

 Pfingsten ist der Geburtstag der Kirche und in diesem Jahr hat sich die Vilser Gemeinde selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht: Nach längerer Vorbereitungszeit wurde der erste neue Altarbehang im Pfingstgottesdienst vorgestellt.

 

Ergänzt wird jedes Altarmotiv durch einen gestickten Kanzelbehang mit einem „Ich bin“-Wort. Die Altarbehänge wurden von Henning Diers aus Hassel entworfen und im letzten Jahr vom Vilser Kirchenvorstand in Auftrag gegeben. Die ausführende Person ist allerdings Grete Schaer aus Nienburg, die in detaillierter Stickarbeit die modernen Kunstwerke Wirklichkeit werden lässt.

 Während des Gottesdienstes bedankte sich Pastorin Mareike Hinrichsen-Mohr bei der Künstlerin für ihre Arbeit. In ihrer Predigt nahm sie das wiederkehrende Motiv der Hände auf den vier neuen Altarbehängen auf und deutete Hände als Symbol der Suche und Verbindungsaufnahme.

Hier stehen Grete Schaer und Henning Diers vor dem roten Pfingst-Altarbehang.

    Altarbehänge, häufig auch mit dem Fachbegriff Antependien bezeichnet, folgen dem liturgischen Ablauf des Kirchenjahres: Rot als Farbe des Pfingstfestes stand heute in Vilsen am Anfang. Bereits in der nächsten Woche wird ein weiterer, grüner Altarbehang als Symbol für die Trinitatis- und Epiphaniaszeit eingeweiht werden. Bei Frau Scheer noch in der Bearbeitung sind der violette (für die Vorbereitungszeit für Weihnachten und Ostern) und der weiße Altarbehang (für die besagten Feste selbst). Die Fotos zeigen die drei Entwürfe und den heute vorgestellten ersten Altarbehang.

Weltladen-Arbeit – ein Beitrag zu mehr Gerechtigkeit

Mai 23, 2017

 Fairer Handel ist kein Tropfen auf den heißen Stein. – Fairer Handel bewirkt viel!

Ein Beitrag des Partnerschafts-Ausschusses des Kirchenkreistages Syke-Hoya:

Ein Besuch im Weltladen ist wie eine Entdeckungsreise – denn dort gibt es das Beste aus dem globalen Süden. Und die Produkte im Weltladen sind nicht nur von besonderer Qualität – sie sind zugleich ein kleines Stück Weltpolitik. Sie stammen alle aus Fairem Handel.

Weltläden gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Manche sind Initiativen in Kirchengemeinden, andere werden von eingetragenen Vereinen betrieben. Es gibt Verkaufsstände in Kirchen und Gemeinderäumen.

 

Immer steht ein großes Engagement von Gruppen dahinter. Und allen gemeinsam ist: Sie möchten mit fair gehandelten Waren etwas in der Welt bewirken.

 Das Warenangebot im Weltladen kommt aus kleinen Betrieben, die sich in ihrem jeweiligen Umfeld zu Kooperativen zusammengeschlossen haben. So etwa Kaffeeanbauer im Hochland von Kamerun oder Cashew-Bauern in Nigeria, Kunsthandwerker in Indien, die schicke Leder-Handtaschen herstellen, oder in Nepal, die farbenfrohe Sitzkissen aus Filz gestalten. Grundlage ist, dass diejenigen, die in den Betrieben arbeiten, einen angemessenen Lohn erhalten und dass die Kooperativen die Möglichkeit erhalten, mit einem Zuschlag, der für die Waren gezahlt wird, soziale Maßnahmen oder eine Verbesserung der Infrastruktur voranzutreiben.

Ganz wichtig für den Fairen Handel sind „Zwischenhändler“ wie die GEPA oder El Puente, die den Erzeugern garantierte Mindestpreise bieten und zugleich auch beratend tätig sind. Diese Zusammenarbeit hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass im Lebensmittelbereich wie beim Kunsthandwerk große Qualitätssteigerungen zu verzeichnen waren. Zudem ist durch diese fördernde Begleitung die Umstellung auf Bio-Qualität weit vorangeschritten. Und auch auf der Verkäuferseite in den Weltläden sind diese Vermittler beratend und unterstützend tätig. So kann gezeigt werden, dass die Idee der „nachhaltigen Entwicklung“ und die Sicherung der Lebensgrundlage für künftige Generationen nicht nur etwas für die Weltpolitik ist, sondern auch für den Frühstückstisch.

 Der Weltladen Bruchhausen-Vilsen besteht bereits seit 1989 und wird – zusammen mit dem BUND – ausschließlich ehrenamtlich betrieben. Das Ladengeschäft musste 2015 umziehen. Die neue Lage hat dazu geführt, dass nun auch Fußgänger und Touristen den Laden wahrnehmen. Der helle, freundliche Geschäftsraum lädt zum Stöbern und Kaufen ein. Hier finden die Kunden ein vielfältiges, gut sortiertes Angebot an fair gehandelten Lebensmitteln und ausgefallene Geschenkideen. Etwas Besonderes ist der Weltladen-Geschenkkorb, der individuell zusammengestellt wird. Hinzu kommt Bildungsarbeit. Gruppen aus den Kirchengemeinden, die sich informieren möchten, sind herzlich willkommen. KonfirmandInnen erhalten Einblick in die Chancen, die sich durch den fairen Handel bieten. Und die Mitarbeitenden bemühen sich, durch Warenkunde Fragen von Kunden fachkundig zu beantworten. Erlöse aus dem Verkauf werden nach Abzug der Kosten vom Weltladen-Team an Hilfsorganisationen gespendet, die sich um Bildung und Entwicklung kümmern.

Weltladen Bruchhausen-Vilsen, Bahnhofstraße 50 (Nähe Vilser Kirche) – Tel. 04252 3288

Öffnungszeiten:          Mo – Fr:   9.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr                                                          Sa:   9.00 – 13.00 Uhr

 Seit nun fast 20 Jahren finden Kunden den Eine-Welt-Laden in Hoya in der Langen Straße. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen bieten zu den unten angegebenen Zeiten Waren des Fairen Handels an. Im Angebot sind Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Trockenfrüchte, Schokolade sowie Geschenkartikel aus natürlichen Rohstoffen, in Handarbeit gefertigt. Auf den Weihnachtsfeiern der Gemeinden sind die Mitarbeiterinnen gern gesehene Gäste, im Unterricht der Schulen stellen sie die Idee des Fairen Handels vor.

Eine-Welt-Laden in Hoya, Lange Straße 19

Öffnungszeiten:         Do: 10.00 -12.30 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr, Fr: 16.00 – 18.00 Uhr

Ausflug der Abenteuerkirche zum Wolken-Wald-Winkel in Okel

Mai 18, 2017

   

Die Abenteuerkirche Bruchhausen-Vilsen fährt zum Wolken-Wald-Winkel in Okel.

Eingeladen sind alle Kinder ab 4 Jahren, die dort einen spannenden Tag mit uns erleben möchten. Zu einem Fahrradparcours gibt es eine schöne Spielfläche.

Am Samstag, dem 03. Juni 17  starten wir gemeinsam um 9.30 Uhr mit dem Bus am Schulzentrum und kommen dann um 14.30 Uhr auch wieder dort an.

Als Kostenbeitrag sollen mit der Anmeldung 10 € und für Geschwisterkinder 7 € bezahlt werden.

Für Essen und Trinken ist gesorgt!!!

Auf viele Anmeldungen bis zum 26. Mai 17 (das Anmeldeformular gibt es über diesen Link) und auf einen tollen Tag mit euch freuen sich die Mitarbeiter der Familienkirche, der Abenteuerkirche und der Abenteuerkirche unterwegs.

Ansprechpartner: Ute Schäfer: 04240 952371     Monika Lull: 04247 786

Abenteuerkirche unterwegs auf dem Heiligenberg

Mai 14, 2017

 Der Spielplatz am Heiligenberg war am 22.04.2017 das Ausflugsziel der AbenteuerKirche unterwegs.

 Da das Aprilwetter wirklich machte was es wollte – es gab Sonne, dann immer mal wieder zwischendurch ein kleiner Schauer und die Temperaturen waren auch mehr winterlich als frühlingshaft – starteten wir gleich nach der Begrüßung und einem kurzen Gebet in die Aktivitäten.

 Mit Bastbändern wurden Spinnennetze zwischen den Bäumen gespannt.

 

Mit gesammelten Stöckchen, Blättern, Zapfen etc. legten die Kinder ein Mandala. Schöne Baumbilder entstanden und es gab eine Fühlstation.

  Beim gemeinsamen Spaziergang durch den Wald kam man am Waldkindergarten vorbei, den einige Kinder aus der Gruppe besucht hatten und sich freuten, dies den Anderen zu sagen und auch zu zeigen.

  Es wurde getobt in der Schlucht und auch die Spielgeräte auf dem Spielplatz ordentlich in Beschlag genommen.

 

In einem gemeinsam gebauten Tipi mit Grasfußboden konnte man geschützt die Sonnenstrahlen genießen. Und nach all der Bewegung war uns auch nicht mehr so kalt wie am Anfang. Schließlich hieß es: „Alle herkommen, wir wollen unser Abschlußlied singen!“, und vielen war gar nicht bewusst, dass die Zeit schon wieder um war. Rundum ein toller Vormittag im Wald.

Wir freuen uns auf Euch am 20.05.2017 um 10.00 Uhr am Wasserspielplatz, wenn unser letztes Treffen vor den Sommerferien dort startet.

Euer Team der AbenteuerKirche unterwegs.

Konfirmationen in Bruchhausen und Vilsen, mit Teamer-Unterstützung

Mai 2, 2017

Bruchhausen:

In der Bruchhausener St. Bartholomäus-Kirche fanden die diesjährigen Konfirmationen am Samstag, dem 29.4. und am Sonntag, dem 30.4. statt.

 Der Gottesdienst wurde vom Gospelchor Life Lights  und von einem Elternchor musikalisch unterstützt.

   Die Ansprache hielt Pastorin Anja von Issendorff, die für diese Feiern extra ihre Elternzeit unterbrach: Die Konfirmandinnen und Konfirmanden sind unsere Helden, die sich für ein Leben mit Gott entschieden haben.

 Im Anschluss an die Gottesdienste ließen die frisch Konfirmierten mit Helium gefüllte Luftballons in den Himmel steigen.

 Die Konfirmandinnen vom Samstag, dem 29.4.2017.  Die Konfirmanden vom Sonntag, dem 30.4.2017.

Vilsen:

 In Vilsen fanden die diesjährigen Konfirmationen am ersten Maiwochenende statt: Die größte Gruppe sehen wir auf diesem Gruppenfoto vom Samstag, dem 6.5. zusammen mit einigen jugendlichen Teamern.

  Den Abschluss der vier Konfirmationsgottesdienste in unseren Gemeinden bildete die Gruppe vom Sonntag, dem 7.5.

Wir freuen uns über die engagierte Beteiligung der Konfirmierten und wünschen Ihnen Gottes Segen!

Teamer in der Konfirmandenarbeit:

 Auf den Gruppenfotos der Konfirmanden waren unsere Teamer schon mehrfach zu sehen, denn die erfolgreiche Konfirmandenarbeit in unseren Gemeinden hängt aber nicht nur an den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, sondern auch an der Unterstützung durch unsere jugendlichen Teamer, die in den Konfirmandengruppen mitarbeiten. Das Gruppenfoto zeigt dieses starke Team. Toll, dass Ihr in den Gemeinden mithelft!

Gruppen

In unseren Gemeinden treffen sich über 30 Gruppen und Kreise. Trauen Sie sich einfach mal herein!
mehr...

Gottesdienste

Die Kirchengemeinden Bruchhausen und Vilsen haben ein buntes Programm an verschiedenen Gottesdiensten. Neugierig? Hier geht es zur Übersicht
mehr...

Sprüche und Gebete

Besondere Wegmarken im Leben verdienen einen persönlichen Zuspruch. Hier gibt es Vorschläge für Tauf,- Konfirmations- und Trausprüche!
mehr...